Schauenburg

Wanderung zur Burgruine Schauenburg bei Hoof

Wappen der Gemeinde SchauenburgDie Gemeinde Schauenburg liegt im Naturpark Habichtswald südlich von Kassel und wurde 1972 im Zuge der hessischen  Gebietsreform aus den Ortschaften Breitenbach, Elgershausen, Elmshagen, Hoof und Martinhagen  gebildet. Die einzelnen Ortsteile sind jedoch wesentlich älter und werden bereits im 12. und 13. Jahrhundert urkundlich erwähnt. Namensgeber für die Gemeinde Schauenburg ist die in der Nähe der Ortschaft Hoof befindliche Burg Schauenburg.

Unsere Wanderung startet am Wanderparkplatz Falkenstein in der Nähe der Ortschaft Elmshagen. Von hier aus geht es zunächst in nördlicher Richtung. An der L 3220 werden die Gleise der in den Sommermonaten verkehrenden Museumsbahn der Kassel-Naumburger Eisenbahn deren Strecke hier prallel zur Stasse verläuft gequert. Auf der anderen Strassenseite geht es auf Feldwegen weiter Richtung Martinhagen.
Martinhagen liegt an einer ehemals wichtigen Handelsstrasse und wurde erstmalig 1074 in einer Urkunde des Klosters Hasungen erwähnt. In Ortsmitte neben dem ältesten Gebäude des Ortes der alten Wehrkirche befindet sich der Martinstein ein Basaltkegel der als das Wahrzeichen von Martinhagen gilt.
Weiter geht es auf Waldrand- und Feldwegen bis nach einigen Kilometern der Burgberg der Schauenburg erreicht ist. Die Ruine der Schauenburg befindet sich auf einem ca. 500 m ü. NN hohen Basaltkegel dem Schauenburger Burgberg. Die Burg wurde wahrscheinlich im Zuge der kriegerischen Auseinandersetzungen zwischen Franken und Sachsen als Grenzbefestigungsanlage zwischen 600 und 800 n. Chr. errichtet. Schon 1543 war die Burg verfallen und nicht mehr bewohnt.
Südlich der Ortschaft Breitenbach wandert man jetzt auf Waldrandwegen nach Elsmhagen und über eine wenig befahrene Strasse wird der Ausgangspunkt dieser Wanderung erreicht.

Weitere Informationen: | SchauenburgBurgruine Schauenburg |

Du möchtest mitwandern? Schreibe einfach eine Nachricht an uns.

Schauenburg

Rundwanderung:  19 km | Rauf und runter:  610 hm
Datum und Uhrzeit: Sonntag 23. Juni 2019 – 9:30 Uhr
Treffpunkt: Wanderparkplatz Falkenstein – (an der Kreisstrasse K25 bei Elmshagen)
Koordinaten: N 51.260022  E 9.305018  |  Koordinatenumrechner
what3words: ///abgetreten.hellbraun.halten
Anfahrt: GoogleMaps  |  ÖPNV: Liniennetzkarte Nordhessen
Download: | Wanderkarte | GPX-Track

Hinweis: Die Teilnahme an der Wanderung oder das Nachwandern erfolgt auf eigene Gefahr! Diese Wanderung verläuft teilweise über nicht markierte Wege.

Hinweis: Einige der Wegmarkierungen an Bäumen, Pfählen oder auf dem Weg sind stark verwittert und manchmal kaum zu erkennen. Wer diese Wanderung in den Wintermonaten machen möchte sollte wegen der Eisschlaggefahr im Bereich der Windkraftanlagen am Lindenberg die Windräder umgehen. Ein Teil dieser Wanderung verläuft  über unmarkierte Wege! Benutze Wanderkarte oder GPS-App !

Nachtrag:  Bis auf wenige Teilstücke in den Ortschaften verläuft diese Wanderung auf Waldrand-, Feldwegen und Naturpfaden mit moderaten Steigungen. Sonne, blauer Himmel, sattes Grün und fantastische Fernsichten: so macht das Wandern Spass.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.