Rund um den Isthaberg

Wandern im Wolfhager Land

IsthabergDer Isthaberg ist eine 523 Meter hohe bewaldete Basaltkuppe, die sich östlich von Wolfhagen und nördlich der Ortschaft Istha befindet. 1934 wurde auf dem Isthaberg ein Leuchtfeuerturm für die Flugsicherung errichtet, der 20 Jahre später wieder abgerissen wurde. Die erste schriftliche Erwähnung der Ortschaft Istha aus dem 12. Jahrhundert fand sich in Dokumenten des Klosters Hasungen. Der südlich von Istha gefundene Menhir mit Zeichen, deren Bedeutung bislang unklar ist deutet jedoch auf eine wesentlich frühere Besiedlung hin. Istha gehört zum niedersächsischen Sprachraum, während die Ortschaften weiter südlich zum fränkischen Sprachraum gehören.
Diese Wanderung startet am Parkplatz der Kreisklinik in Wolfhagen. Auf einem Pfad zwischen Feld und Wald am Fuße des Ofenberges wanderst du zunächst Richtung Norden bis du auf den mit X13 markierten Weg triffst. In nordöstlicher Richtung geht es am Flüsschen Erpe entlang bis du den Bereich Rasenmühle erreichst. Hier verlässt du den markierten Weg und wanderst auf einem Feldweg ohne Markierung in östlicher Richtung weiter.
Vor dir liegt auf einer 350 Meter hohen Anhöhe das Naturschutzgebiet „Festberg bei Philippinenthal“. Für die Landwirtschaft waren die Böden hier ungeeignet und wurden deshalb lange Zeit als Huteflächen genutzt. Teile des Festbergs hat man 1994 unter Naturschutz gestellt und in der Folge entwickelten sich einzigartige Tier- und Pflanzenwelten. An seiner Südwest-Flanke fällt der Berg zur Ortschaft Philippinenthal ca. 60 Meter steil ab.
Vom Festberg aus geht es weiter bis zum Ortsrand von Philippinenthal-Siedlung und dann in südöstlicher Richtung zur Kreisstraße K 102 und auf der anderen Seite auf Feldwegen weiter bis zur Landesstraße L 3312. Nach Überquerung dieser Straße wanderst du auf Feldwegen bis zum Ortsrand von Wenigenhasungen. Hier geht es dann auf dem mit WO markierten Weg in südlicher Richtung weiter und nach wenigen hundert Metern erreichst du das Feuchtgebiet Bruchwiesen. Als Folge der Straßenbaumaßnahme Ortsumgehung Istha der B 251 wurde als Ausgleichsmaßnahme das Feuchtgebiet Bruchwiesen geschaffen. Ähnlich wie im Nahe gelegenen Glockenbruch haben sich hier zahlreiche Pflanzen- und Tierarten angesiedelt.
Kurz hinter den Bruchwiesen wanderst du jetzt auf dem mit II markierten Weg nach Westen auf den Isthaberg zu. Nach Überquerung der Landesstraße L 3312 steigt der Weg an bis der Waldrand am Isthaberg erreicht ist. Vorbei geht es an einem markanten Basaltfelsen dem Rest eines Vulkanschlotes der hier vor langer Zeit aktiv war.
Der markierte Wanderweg führt nach einiger Zeit nach links (Westen) weiter. Folge nicht dem markierten Weg sondern wander geradeaus weiter, überquere die Kreisstraße K 102 dann noch 200 Meter und du hast den mit W2 markierten Weg erreicht, der dich Richtung Westen (nach links) zum Ausgangspunkt dieser Wanderung führt.

Weitere Informationen: Istha | Isthaberg | Philippinenthal | NSG Festberg | Bruchwiesen

Du möchtest mitwandern? Schreibe einfach eine Nachricht an uns.

Rund um den Isthaberg

Rundwanderung:  15 km | Rauf und runter:  327 hm
Datum und Uhrzeit: Sonntag 2. August 2020 – 9:30 Uhr
Treffpunkt: Parkplatz Kreisklinik Wolfhagen – Am Kleinen Ofenberg – 34466 Wolfhagen
Koordinaten: N 51.32170  E 9.190730  |  Koordinatenumrechner
what3words: ///abreisen.gruppe.berühmtesten
Anfahrt: GoogleMaps  |  ÖPNV: Liniennetzkarte Nordhessen
Download: | Wanderkarte | GPX-Track

Hinweis: Die Teilnahme an der Wanderung oder das Nachwandern erfolgt auf eigene Gefahr! Diese Wanderung verläuft teilweise über nicht markierte Wege.

Nachtrag: Beim Nachwandern solltest du insbesondere auf den leicht zu übersehenden Abzweig des Wanderpfades am Ofenberg achten. Auch werden manche Feldwege nur selten benutzt und sind deshalb leicht zu verpassen. Die Sonne zeigte sich am Wandertag zwar nur selten aber es war trotzdem eine sehr schöne Wanderung. Mit dabei waren: Birgit, Korinna, Maike, Marion, Petra, WolfgangM und We oha.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.